Ich bin ja ein kleiner Smartwatch Freak, irgendwie haben es mir die kleinen Signalgeber angetan. Zwar geht der Trend wohl zurück aber es kommen immer noch neue Modelle auf den Markt. Deshalb freute es mich umso mehr als mir GearBest anbot eine Elephone W2 Smartwatch für einen Test zuzuschicken.

elewatch-w2-box

Bei der Elephone (oder „Ele“, sicher bin ich mir da nicht genau) W2 handelt es sich um eine ganz klassische analog Uhr, die Elephone lediglich um smarte Funktionen erweitert hat. Das Gehäuse wird aus rostfreiem Edelstahl hergestellt und das Armband lässt sich je nach Bedarf gegen ein handelsübliches Armband austauschen. Das Uhrwerk wird vom schweizer Hersteller Ronda hergestellt, die u.a. die Uhrwerke für namhafte Uhrenhersteller produzieren.

elewatch-w2-unpacking

Eins vorab, wer bei der Elephone W2 Smartwatch ein Display ein Fancy bunt blinkendes Display erwartet, wird enttäuscht sein. Es handelt sich viel eher um einen Fitness-Tracker in Uhrenform, der eur Schritte misst, als Schlaftracker funktioniert und euch durch Vibration auf eingehende Anrufe hinweist. Das ist etwas mehr als die Withings Activité Steel, aber grundsätzlich das gleiche Prinzip.

Elephone W2: Laufzeit von drei Monaten

Die technischen Daten sehen daher eher unspektakulär aus:

  • Typ: Analog
  • Uhrwerk: Ronda 762 Quarzuhrwerk
  • Gehäuse: Edelstahl
  • Wasserdicht: bis 30m
  • Bluetooth: 4.0
  • Batterie: Knopfzelle (CR2032) (hält bis zu 3 Monaten)
  • Anzeige: LED Indikator

Funktionen: Schrittzähler, Schlafmonitor, Anrufbenachrichtigung, Wecker, Find my Phone, Bewegungserinnerung

Die Smartwatch selbst ist in zwei Varianten verfügbar „Classic Silver“ und „Champagne Gold“. Classic Silver ist eher ein kantiges Design, die zweite Variation besitzt ein abgerundetes Gehäuse, für beide wird jedoch rostfreier Edelstahl verwendet. Das Armband ist ein Echtleder-Uhrenarmband „Stylish Striped“ und „Retro Khaki“, wem die Bänder nicht gefallen, kann diese ganz einfach gegen handelsübliche Uhrenbänder austauschen. Hier hat Elephone nicht das Rad neu erfunden.

Schon wenn man die Uhr aus der Verpackung schält, fällt auf, dass sie hervorragend verarbeitet ist. Das massive Gehäuse besitzt hat keine unschönen Kanten und auch die seitlich angepassten Bedientasten wackeln nicht und haben einen guten Druckpunkt. Das Saphir-Uhrenglas hat keine Macken. Alles macht eine sehr guten Eindruck. Der Verpackung liegt neben der Uhr selbst und dem Armband noch ein Schraubendreher und 2 zusätzliche CR2032 Batterien bei (eine befindet sich bereits in der Uhr selbst). Das Arband wird mit einem Schnellverschluss ganz einfach am Gehäuse befestigt.

elewatch-w2-detailUm auch die smarten Funktionen der Elephone W2 nutzen zu können soll man sich die so genannte „ELE App“ im Google PlayStore oder Appstore herunterladen. Die App soll ab Android 4.3 und iOS 7 kompatibel sein. Wobei man die iOS App aktuell vergeblich sucht. Sie wurde zwar angekündigt und auch in der Bedienungsanleitung etc. immer wieder auf die Kompatibilität mit iOS hingewiesen, die iOS App sucht man allerdings vergeblich.

elewatch-w2-full
In der beigelegten Bedienungsanleitung wird in (erstaunlich) gutem Englisch erklärt, wie ihr die Uhr mit eurem Smartphone verbindet. Hierzu benötigt ihr die Ele App. zunächst müsst ihr den Einschaltknopf für 3 Sekunden drücken, damit sich die Smartwatch einschaltet. Hierbei leuchten die 10 Benachrichtigungs-LEDs der Reihe nach auf. Um in den Bluetooth Pairing Modus zu gelangen muss man die Einschalttaste erneut kurz betätigen. In der App wird die Uhr dann direkt anzeigt. Nachdem ihr dann in der App Alter, Größe und Gewicht angeben habt, ist die Uhr fertig eingerichtet. Wer sich wie ich jetzt wundert, dass die Uhr sich nicht automatisch stellt: Es ist ein anloges Uhrwerk verbaut, dass ihr auf die herkömmliche Art über die mittlere Krone stellen müsst. (Krone rauszeihen und dann drehen).

Funktionen der Elephone W2

elephone-w2-features
Hier ein Überblick zu den Funktionen und ein paar weitere Infos dazu:

Anrufbenachrichtigung: Bei eingehenden Anrufen vibriert die Uhr. In der App lässt sich ein Zeitraum einstellen ab wann die Smartwatch vibrieren soll (3-30 Sekunden). Aber entweder bin ich zu doof, das richtig zum laufen zu bringen oder diese Funktion ist noch ein wenig buggy. Bei mir hat die Uhr immer sofort bekommen zu vibrieren sobald ein Anruf einging, eine Verzögerung war nicht zu bemerken.

Aktivitäten/Schlaf Tracking: Die Smartwatch hat ein Gyroskpe integriert, welches die täglich zurückgelegten Schritte zählt (Pedometer). In der Elo-App werden die gelaufenen Schritte, die zurückgelegte Strecke und die verbrannten Kalorien angezeigt. (die letzten beiden Werte werden allerdings nur berechnet). Ebenfalls könnt ihr ein Tagesziel festlegender zurückgelegte Fortschritt wird euch dann auf der Uhr angezeigt. Drückt dazu den untern Bedienknopf und die LEDs beginnen zu leuchten, je nachdem wieviel Prozent des Tagesziels ihr schon geschafft habt. Die genauigkeit ist hier wie immer relativ zu sehen und liegt z.B. ca. 7% unter den Werten die ich mit meiner Garmin fenix 3 gemessen habe. Die Abweichung ist allerdings immer konstant, so kann man davon ausgehen, dass die Elewatch W2 „relativ genau“ misst.

Schlafmonitor: Da ich beim Schlafen meistens schlafe (wer hätte das gedacht), kann ich zu den ermittelten werden (Tiefschlaf, Leichtschalf, Wach) nicht viel sagen. Wenn die Uhr mir allerdings viele Tiefschlafpahsen angezeigt hat, war ich am kommenden Tag wirklich fitter.

Die gesammelten Werte zum Schlaf, als auch zur körperlichen Fitness, lassen sich im Wochen-, Monats- und Jahresrückblick des ELE App anzeigen.

Bewegungserinnerung: Nach einer festgelegten Zeit ohne Bewegung wird man durch ein Vibrieren der Elephone W2 daran erinnert, sich wieder zu bewegen. Hierbei lässt sich festlegen, an welchen Wochentag die Uhr einen erinnern soll, als auch innerhalb welches Zeitraumes.

Wecker: Eine integrierte Weckfunktion, die unabhängig von der Weckfunktion des Smartphones funktioniert. Hier lassen sich verschiedene Profile und Wochentage innerhalb der App festlegen. Allerdings ist das Vibrieren der Uhr doch etwas zu schwach für mich, daher würde ich abraten diese zu verwenden, falls ihr einen festen Schlaf habt.

Kamera: über die Uhr könnt ihr auch die Kamerafunktion der Ele App steuern, wobei die „Funktionen“ hier eher minimal sind, sowohl in der App als auch in der Uhr. ihr löst lediglich den Auslöser aus.

Batterie leer? Wechsel kein Problem

Wie bereits erwähnt, hält die Batterie der Elephone W2 ca. 3 Monate, sollte dann doch mal der Saft leer sein, ist der Wechsel kein Problem. Mit dem mitgelieferten Schraubendreher die 4 Schrauben auf der Rückseite lösen, Deckel abnehmen und die Batterie gegen eine handelsübliche CR2032 ersetzen – Fertig.

Preis & Verfügbarkeit der Elephone W2

Wer jetzt an horende Preise denkt, kann sich entspannt zurücklehnen. Elephone liegt eher im unteren Preissegment und daher ist es nicht verwunderlich, dass die Uhr mit einem UVP von 79$ in den Markt eingefügt wurde. Jedoch hat sich dieser Preis schnell aus Straßenlevel reguliert und so bekommt ihr sie jetzt schon bereits für unter 50$. Der Haken? die Elephone W2 ist nicht offiziell in Deutschland erhältlich erhältlich, muss also importiert werden. Mein Testgerät kam von Gearbest (die mir die Uhr kostenfrei überlassen haben), allerdings kann es hier noch zu Einfuhrzöllen kommen (ganz genau blicke ich bei den verschiedenen Versandarten da nicht genau durch). Allerdings habe ich auch schon bei Amazon einzelne Angebote gefunden, die Importeure mit Lieferzeiten von 3 Wochen angeben.

2016-08-16-20-12-04-2

Disclaimer: Die Elephone W2 wurde mir für diesen Test von GearBest kostenlos zur Verfügung gestellt.

Elephone W2 Smartwatch

8.2 kann man machen

Wie so oft hat man hier wieder einmal eine gute Hardware vorliegen, die leider an der zugehörigen Software krankt. Die Uhr machte einen hochwertigen EIndruck und ist gut verarbeitet. Was leider gar nicht geht, ist der fehlende Support für iOS Geräte, hier muss Elephone schnellstmöglich in Gang kommen, denn Versprochen ist versprochen.

  • Erster Eindruck 8,5
  • Verarbeitungsqualität & Haltbarkeit 9
  • Akkulaufzeit 9,5
  • zugehörige App 6
  • Konnektivität 8
  • Preis / Leistung 9,5
Sharing is caring

Über den Autor

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen....und FilmeWenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe.de tun

Hinterlasse einen Kommentar