Seit der Veröffentlichung und dem Release der Nintendo Switch sind nun doch einige Tage ins Land gezogen. Am 03. März war es dann endlich soweit und die neue Konsole aus dem Hause Nintendo wurde ausgeliefert. Diejenigen, die sich bereits eine Konsole vorbestellen konnten, waren glücklich, als die Versandbestätigung eintrudelte und diejenigen, die nicht schnell genug waren, entwickelten Pläne um doch noch eine der beliebten Konsolen zu erhalten.

Hast du keine Switch, hast du keine Switch

Ich selbst gehörte wegen einer Verkettung tragischer Umstände (Ausrede) zu denjenigen die keine Konsole bestellt hatten und hatte eigentlich einen Plan. Da ich einen Bekannten habe, der in einem großen Elektrofachmarkt arbeitet, war ich mir sicher eine Konsole zu erhalten – jedoch hat Fasching, Alkohol und ein Podest mir hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. Also habe ich die Online-Verfügbarkeit der Elektromärkte hier in der Gegend abgeklappert und wurde in Ludwigshafen fündig. Noch vor der Ladenöffnung hatte ich meine Bestellung aufgegeben und habe mich zu einem Kundentermin aufgemacht. Gegen 11:30 Uhr kam dann die Nachricht, dass ich die bereits bezahlte Konsole doch nicht bekommen würde – PANIK!

Also schnell das Hirn eingeschaltet und mein Frauchen gebeten die Augen offen-zuhalten, wenn sie unterwegs sei. Als ich dann gegen 16:00 nach hause kam, war zwar ich da, aber immer noch keine Switch 🙁

Also habe ich mich selbst noch einmal ins Auto gesetzt und mich auf die Suche gemacht (es hat schon etwas gutes in einem „Ballungsgebiet“ zu liegen. Zuerst war ich im Metro Großhandel – weit und breit war hier etwas von Nintendo zu sehen, von Konsolen ganz zu schweigen. Die würden immer nur zum Weihnachtsgeschäft ins Sortiment genommen sagte man mir. Also ging es ein paar hundert Meter weiter zu einem MediaMarkt. Schon am Eingang kam mir ein Teenie mit seiner Mom entgegen, der freudestrahlend eine Konsole in der Hand hatte (und dazu noch jede Menge – wenn nicht sogar ALLES Zubehör das es dazu gibt), sie haben die Sachen dann in ihren Panamera geladen und sind angezischt. – Hoffnung keimte auf.

Also rein und in das 3. OG – schnell umgeschaut und zumindest ein Nintendo Display gesehen. Schnell und geschmeidig wie eine Raubkatze bewegte ich mich durch die engen Gänge und pirschte mich an einem „Fachverkäufer“ vorbei der einem Muskelprotz gerade erklärte, dass sie die nicht abgeholten Konsolen gerade aus dem Lager geholt hatten und noch EINE (!) im Regal stehe ….

Der Kampf um die letzte Konsole beginnt

EINE! WIE! KANN! DAS! NUR! SEIN! – Der Bodybuilder drehte langsam den Kopf, lies die Worte wohl in seinem Kopf kreisen und setzte sich langsam in Bewegung. ich erhöhte die Schrittzahl ebenfalls und lief sprintetet aus das Regal zu. –
ERSTER !

Doch der Bodybuilder bog auch schon um die Ecke und sah wie ich die letzte Konsole aus dem Regal nahm.

MEINS! MEINS! MEINS! MEINS! MEINS! MEINS! MEINS! MEINS!

gefolgt von dem Fachverkäufer der nur noch sagte „Oh der Herr hat sich gerade die letzet genommen“ und schnell das weite suchte. Der Bodybuilder ballte die Fäuste sah mir tief in die Augen und sagte dann „Mist, muss ich wohl weitersuchen“ – Ich sah mein Leben schon an meinem inneren Auge an mir vorbeiziehen. Puhhhhh!

MEINS MEINS MEINS … die letzte Nintendo Switch in freier Wildbahn erlegt

Allerdings hatte ich nun ein Problem… es gab weder Spiele noch Zubehör, aber die Konsole war auf der sicheren Seite…. Spiele könnte ich mir ja notfalls noch über den Nintendo e-Shop besorgen. Also runter zur Kasse, bezahlen und raus.

Auspacken ist vor dem spielen

Als ich dann in meinem HomeOffice ankam, musste ich mich zunächst um eine krankes Kind und mein Frauchen kümmern. Deswegen konnte ich mir die Konsole nicht wirklich anschauen und habe über das ganze noch eine weitere Nacht geschlafen, bis ich am nächsten Tag dann endlich das Unboxing aufnehmen konnte.

Ich muss dazu echt sagen, dass ich die Konsole nur von Bilder her kannte, keine Ahnung hatte wie groß sie ist o.ä. ich habe es wirklich vermieden mir Videos etc. vorab anzusehen und sehe die Konsole in dem Unboxing Video wirklich das erste mal und habe sie auch das erste mal in der Hand.

Jetzt habe ich also eine Nintendo Switch und nun auch ein Game (mehr dazu später), ein paar Dinge stören mich dann auch an der Nintendo Switch, aber dazu werde ich noch einen eigenen Artikel schreiben. Jetzt mal viel Spaß mit dem Unboxing der Nintendo Switch.

Sharing is caring

Über den Autor

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen....und FilmeWenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe.de tun

Hinterlasse einen Kommentar