Microsoft hat bereits vor einiger Zeit den Dienst Beam übernommen , zusammen mit dem Windows 10 Creators Update hat man auch die Twitch-Integration durch diesen Dienst ersetzt.

Hier seht ihr noch die offizielle Ankündigung von Mixer

In diesem Zusammenhang hat man nun die bekanntgegeben, dass Beam von nun an den Namen Mixer tragen wird. Der neue Name soll die Verbindung zwischen Windows 10 und Xbox Live verdeutlichen. Microsoft will außerdem ein neues Feature einführen, das es dem Benutzer erlauben soll, mehrere Streams zu kombinieren. Dafür soll vorhandene FTL-Technologie genutzt werden, welche eine außerordentlich kurze Latenz ermöglichen soll um lagfrei streamen zu können.

Zudem soll Mixer in das Xbox Dashboard integriert werden. Hier möchte Microsoft unterschiedliche Inhalte auf dem Dienst zeigen. Microsoft wird Mixer zuerst in das Xbox- und danach in das Surface-Ökosystem integrieren, womit man auf den direkten Konfrontationskurs zu Twitch geht.

 

Sharing is caring

Über den Autor

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen....und FilmeWenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe.de tun

Hinterlasse einen Kommentar