Pixar hat sich mit Sphero zusammengetan und bietet direkt zum Kinostart des dritten Cars Film nun einen Lightnin McQueen an. Wer Sphero kennt, kann sich schon denken, dass es sich dabei nicht nur um ein einfaches ferngesteuertes Auto handelt, sondern mit allerlei Tricks und Spielereien ausgestattet ist.

Bekannt wurde Sphero mit seinem BB-8 aus Star Wars, den ich euch hier bereits vorgestellt habe. Gelenkt wird der Wagen per App, diese soll für iOS und Android erscheinen, wobei es für die Android Version wohl noch keinen genauen Termin gibt und wohl erst nach dem Marktstart nachgeliefert wird. Die Verbindung erfolgt per Bluetooth damit ihr euren Lightning McQueen steuern könnt. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Sphero knapp 10km/h an und eine Reichweite von 30m.

Er spricht, bewegt sich und reagiert wie in den Filmen

Als besonderes Highlight wurde der Flitzer neben den LCD Display in der Frontscheibe noch mit allerlei weiteren Servos und Motoren ausgestattet. Dies ermöglicht Lightning mit euch zu intergagieren und sogar auf Berührungen von euch zu reagieren.

Ganz wie in den Filmen, bewegt er sich mit Hilfe seiner Räder auf und nieder, bewegt den Mund oder die Augen die auf dem LCD Display angezeigt werden. Das sieht doch mal richtig gut aus und macht sicherlich eine menge Spaß. Über einen kleinen Lautsprecher im inneren des Fahrzeugs kann Lightning auch mit euch sprechen und so mit euch interagieren. Schaut ihr z.B. über die App den ersten Teil von Cars, kommentiert er parallel dazu seine Lieblingsstellen. Der verbaute Akku soll ca. 40 Minuten ausreichen, was allerdings für einen ganzen Film etwas wenig ist.

Aktuell umfasst der Sprachsatz von Lightning McQuenn ca 300 Worte (diese sind aktuell nur Englisch, das soll sich allerdings noch ändern), er ist aber in der Lage auch neue Worte zu lernen.

Die Steuerung des Rennwagens in der App soll sehr einfach sein, so dass auch die Kleinsten ihre Freude daran haben. Aber die App soll auch noch mehr bieten als die Steuerung, so könnt ihr auch einfache Programmierungen vornehmen um euer Fahrzeug einfache vorgegebene Befehle automatisch ausführen zu lassen. Im Vergleich zur Programmierung der Sphero SPRK+ Kugeln soll diese Programmierung allerdings eher rudimentär sein.

 

Ein paar technische Daten zum Sphero Lightning McQueen

  • App für iOS and Android
  • Farb-LCD Display mit einer Auflösung von 320 x 120 Pixeln
  • Reichweite: 30 Meter
  • Akkulaufzeit: 40 Minuten
  • Höchstgeschwindigkeit: fast 10 km/h (6 mp/h)
  • Ladezeit: 1h
  • Höhe: 8,2 cm
  • Länge: 25,1 cm
  • Breite: 12,7 cm
  • Gewicht: 916 Gramm

Unter der Haube:

  • 6 Motoren: Ein Motor kontrolliert den animatronischen Mund, zwei sind für die emotionale Federung, zwei für die Fronträder und einer fürs Steuern
  • 5 kapazitive Touch Panel: Ultimate Lightning McQueen reagiert physisch auf das Berühren auf sein Dach, seine Haube, beide Seitentüren und die Heckscheibe
  • 3 Prozessoren: Bluetooth Smart und WLAN ermöglichen Updates und die App-Steuerung, während der Hauptprozessor die Augenanimation und mehr kontrolliert
  • Maßgeschneideter trapezförmiger Bildschirm: Ultimate Lightning McQuee’s Windschutzscheibenaugen sind eigentlich ein LCD-Bildschirm, der eine Live-Animation ermöglicht
  • Automatische Vorder- und Rückleuchten: Ein Umgebungslichtsensor ermöglicht die Einstellung der vorderen und hinteren LEDs auf der Basis des Raumlichts
  • Maßgeschneidertes Lautsprecher- und Lautsprecherboxen-Design: Ultimate Lightning McQueens integriertes Lautsprechersystem bietet kristallklaren Ton
  • Maßgeschneiderte Animationen: Sphero kreierte maßgeschneiderte Animationen, um Ultimate Lightning McQueens Augen so emotional wie im Film zu machen

Bildergalerie Sphero Ultimate Lightning McQueen

Der Spero Lightning McQueen soll ab dem 15. Juni 2017 in Deutschland erhältlich sien. Der Preis wird im Sphero Webshop aktuell mit 299$ angegeben, was einem deutschen Preis von um die 340€ entsprechen dürfte (weil mit Steuern und FUBA).

Kleiner Funfact, es scheint als ob Sphero noch ein weiteres Spielzeug in der Hinterhand hat, dabei handelt es sich wohl um einen Spider-Man der zusammen mit dem Film Spider-Man – Homecoming auf den Markt kommt.

Meine Meinung

Ein klein wenig erinnert er mich an den Anki Cozmo, die Idee dahinter ist zumindest gleich. Das Spielzeug soll immer mehr mit dem Benutzer interagieren (Connected Toys) um den Spiespaß noch mehr zu erhöhen. Auf der anderen Seite gibt es sicherlich auch hier bald wieder die Aluhutträger, die mit ihren „Sicherheits“ bzw. „Datenschutz“ Schreien einem den Spaß vermiesen wollen. Zu welcher Fraktion gehört ihr?

 

Sharing is caring

Über den Autor

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen....und FilmeWenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe.de tun

Hinterlasse einen Kommentar