Reboot, Reboot, Reboot …. Wenn alle Ideen aufgebraucht sind, kann man immer noch eine alte Idee neu auflegen und es dann Reboot nennen. Das hat sich wohl auch Universal gedacht und plant eine Neuauflage der klassischen „Monster“ Filme. Neben „Invisible Man“, eine Neuverfilmung von „Frankenstein“ dem „Werwolf“ schickt man als Vorreiter die Mumie nun erneut auf die große Leinwand.

Wenn man sich den Trailer anschaut, wird schnell klar, dass man sich hier von den eher familienfreundlichen Filmen von 1999 – 2008 und dem Spin-Off „The Scorpion King“ (mit den wohl schlechtesten CGIs aller Zeiten) absetzen will und voll auf Action setzt. Das dürfte wohl auch der Grund sein, warum man als Hauptdarsteller auf keinen geringeren als Tom Cruise gesetzt hat, der mit der Mission Impossible Reihe bereits solide und spektakuläre Action abgeliefert hat.

Und genau an dieser Stelle kommt auch was mich stört, die Action die man im Trailer zu „Die Mumie“ sehen kann, ist für mich zunächst etwas zu viel „Mission Impossible“, spektakuläre Abstürze einer Frachtmaschine, freier Fall durch einen Linienbus, in meiner kleinen Welt brauchen diese klassichen Monstergeschichten diese Action nicht zwingen, sie sollten von der Angst vor dem Ungewissen leben und dies als Fix- und Angelpunkt nutzen um die Spannung aufzubauen. Daher stehe ich dieser Reboot-Reihe etwas skeptisch gegenüber, lasse mich aber gerne belehren. Ob ich es ins Kino schaffen werde? Mal schauen…

Die Mumie startet am 8. Juni in den Kinos

TL;DR – Hier der Trailer zu „Die Mumie“ mit Tom Cruise

 

Sharing is caring

Über den Autor

Geboren 1976 im schönen Schwetzingen und nicht weggekommen. Ich habe somit den Aufstieg des Internet miterlebt und beruflich auch vorangetrieben. Hier schreibe ich über all die Technologien die mir auf meiner Reise durch das "Neuland" auffallen....und FilmeWenn ihr mir was für einen Kaffee oder neue Gadgets zukommen lassen wollt, könnt ihr das gerne über www.paypal.me/pixelaffe.de tun

Hinterlasse einen Kommentar